RaspPi: Einrichtung mit Lighttpd, PHP5, vsftpd, SQLite3 und PHPLiteAdmin

Datum: 15.08.2014

Kategorie(n): Debian, Linux, Ubuntu, Web

Tag(s): , , , , , , ,

Zuerst installieren wir alle benötigten bzw. nützlichen Pakete:

sudo apt-get install lighttpd php5 php5-curl php5-cgi php5-common php-pear php5-sqlite php5-dev sqlite3 vsftpd

Während diese installiert werden, können wir schon mal von https://code.google.com/p/phpliteadmin/ das Programm „PHPLiteAdmin“ herunterladen. Mit diesem kann man Datenbanken erstellen und verwalten.

Jetzt beginnen wir mit der Konfiguration:

sudo nano /etc/lighttpd/lighttpd.conf

Anpassen:

server.modules = (
#…
„mod_fastcgi“,
#…
)

# At the end of the file
fastcgi.server = (
„.php“ => ((
„bin-path“ => „/usr/bin/php5-cgi“,
„socket“ => „/tmp/php.socket“
))
)

sudo nano /etc/php5/cgi/php.ini

Suchen und anpassen:

cgi.fix_pathinfo = 1 date.timezone = Europe/Berlin

sudo /etc/init.d/lighttpd restart

Wer jetzt in der Adressleiste „raspberrypi“ eintippt, sollte etwas sehen …

sudo chown -R www-data:www-data /var/www

sudo addgroup pi www-data

sudo nano /etc/vsftpd.conf

Setzen und auskommentieren:

anonymous_enable=NO

local_enable=YES

write_enable=YES

sudo service vsftpd restart

sudo chmod 755 /var/www

sudo chown -hR pi /var/www

sudo mkdir /var/www/admin

Per FTP-Client die PHPLiteAdmin in das Verzeichnis /var/www/admin hochladen

cd /var/www/admin

sudo cp phpliteadmin.config.sample.php phpliteadmin.config.php

sudo nano phpliteadmin.config.php

Unter $password = das Passwort setzen

cd ..

sudo chmod 755 admin

In FileZilla dem Verzeichnis und den Dateien darin /var/www/admin alle Rechte geben, dann kann http://raspberrypi/admin/phpliteadmin.php aufgerufen werden.

Ich bin übrigens begeistert, da mein RaspberryPi viel weniger verbraucht als meine beiden Webserver mit Apache und MySQL

Kommentar schreiben



Kommentar