Projekte offline, neues Design

Da mein alter Webhoster die Preise für die vServer fast verdoppelt, habe ich vor ein paar Tagen alle meine Projekte (ausgenommen meinen Mailserver und diesen Blog) auf einen vServer eines anderen Anbieters umgezogen.

Vor ein paar Tagen wollte ich diesen vServer auf die aktuelle Debian-Version „Jessie“ upgraden. Ich ahnte schon böses, bevor ich angefangen habe, da mein letztes Upgrade schon schief gelaufen ist und meine Vorahnung erwies sich als begründet. Ich hatte schon wieder ein Problem mit einer wichtigen Systemkomponente und konnte nichts mehr Aktualisieren, Installieren oder Deinstallieren.

Mittlerweile habe ich das Problem durch eine komplette Neuinstallation Debian Jessies via Server-Manager gelöst. Allerdings kann das auf Dauer keine Lösung sein, deshalb werde ich vorerst alle meine Projekte (ausgenommen mein Mailserver und diesen Blog) offline lassen, bis ich eine Lösung gefunden habe. (Offline heißt für mich, die Seiten sind nicht erreichbar und leiten auf eine „Coming soon“ – Seite weiter)

Dieser Blog hat übrigens ein neues Design. Das alte Design war das „Twenty Fourteen“-Standard-Theme von WordPress und das neue Webdesign ist eine Eigenentwicklung von mir. (Und wird vermutlich noch angepasst).

Miksche.org

Leider musste ich feststellen, dass unter meinem Nachnamen kaum noch eine Domain frei ist.

Deshalb habe ich mir miksche.org gesichert. Unter der Adresse wird man vermutlich in Zukunft eher persönliche Projekte finden.

Warum ich von VPS.ME keine Server mehr bestelle

Ich hatte jetzt von VPS.ME (bietet Server an, gehört zu Hostinger) zwei Server. Einer war über mehrere Wochen hinweg nicht erreichbar und wurde dann aus diesem Grund auch automatisch gekündigt und der andere wurde automatisch gekündigt, da sich der Root-Benutzer seit 24 Stunden nach der Bestellung nicht eingeloggt hat.

Mal davon abgesehen, dass das aus meiner Sicht keine richtigen Kündigungsgründe sind (auch, wenn ich nur einen „Free“ – Server hatte), war der Rest auch nicht gerade prickelnd: Ständige Ausfälle des Servers und keinen richtigen Support: Kunden, die nichts zahlen, dürfen keine Tickets eröffnen und müssen deshalb das Forum verwenden. In den entsprechenden Bereich des Forums merkt man auch, dass zumindest die „Free“ – Nutzer mit dem Service eher unzufrieden sind.

Ich werde keinen Server mehr von VPS.ME bestellen und von Hostinger (dem Mutterkonzern) werde ich auch die Finger lassen.

Debian 8 „Jessie“

Ich war bisher immer derjenige, der alle Server so konfiguriert hat, dass sich alles automatisch aktualisiert hat.

Dieser Blog, zum Beispiel, wird von einem Server ausgeliefert, der sich automatisch aktualisiert und einer Software (WordPress), die sich auch automatisch aktualisiert.

Gestern habe ich allerdings einen meiner aktuell 4 (minus einem, der gerade nicht läuft) Webserver von Debian 7 „Wheezy“ auf Debian 8 „Jessie“ aktualisiert. Dabei lief einiges schief. Das lag nicht am eigentlichen Upgrade, sondern an meinen Anpassungen, die anscheinend nicht mehr aktuelle Befehle / Module / Pakete verwenden.

Als Resultat ist der Webserver derzeit nicht erreichbar. (Das macht aber nichts aus, da der einzige Dienst, der darauf lief (eine Suche) nicht sehr beliebt war …)

In Zukunft werde ich wohl vorsichtiger sein und alle meine Anpassungen auf die neuen Standards überprüfen …

Werbetafeln in London

piccadilly_circusMit diesem Beitrag teste ich die neueste Funktion von WebPage4.Me: Bilder direkt mit dem in WordPress integrierten Medienmanager hochladen.

Zwei neue Domains

Es wurde bereits von mir ein Beitrag geschrieben, indem ich erklärt habe, dass das Forensoftware Projekt überarbeitet werden soll.

Gestern habe ich einen Sponsor gefunden, der dafür zwei neue Domains bereitgestellt hat.

Forensoftware.org und Forensoftware.eu wurden von EinfachPlanlos.Net gesponsert.

Diese neuen Domains bilden die Grundlage für die Überholung des Web-Portals der Software.

Es war einmal ein Mailserver …

… ich habe nach einem guten Jahr, vor ein paar Tagen den nächsten Versuch gestartet, einen Mailserver zu installieren. Da ich geduldig war und ein Installationsskript gefunden habe, hat das auch geklappt. Dennoch werde ich meinen Mailserver heute wieder dichtmachen und stattdessen einen weiteren Webserver in Betrieb nehmen.

Der Grund dafür ist ganz einfach.

Der Mailserver hat einfach zu viel RAM gebraucht und da es sowieso Dienste gibt, die es erlauben, für ihre Postboxen eigene Domains zu verwenden und dann auch noch werbefrei sind, sehe ich kaum einen Grund, warum ich meinen eigenen Mailserver betreiben sollte. Gut, ich könnte Besuchen anbieten, eine Mailadresse bei mir zu erstellen, aber gibt es nicht schon genug Dienste, bei der man eine eigene E-Mail-Adresse erstellen kann? Und dann käme ja auch noch das Sicherheitsrisiko hinzu, außerdem hätte mein kleiner Mailserver bei vielen Nutzern und viel Mailempfang bestimmt Probleme mit der Performance und würde schnell zusammenbrechen und ich hätte keine Einnahmen erzielt, denn wer zahlt denn bitte heute noch für eine Mailadresse?

Vielleicht starte ich noch einmal einen Mailserver, allerdings vermutlich erst, wenn ich mit meinen anderen Projekten mal genug verdiene und etwas Neues ausprobieren möchte.

Die Zukunft meiner ForenSoftware

Nachdem ich phpBB von meiner Hosting-Plattform für Foren verbannt habe, habe ich jetzt schon einen groben Plan, wie ich meinen Benutzern diesen weggenommenen Mehrwert von Funktionen wieder geben kann.

Meine ForenSoftware soll diese nämlich ersetzen können.

Ich habe vor, die ForenSoftware mit Version 1.0 drastisch zu überarbeiten. Außerdem soll es in Zukunft eine kostenpflichtige Version mit dem Namen Wronnay Board geben, bei der dann auch Funktionen wie „Usern erlauben, eigene Foren zu erstellen“ möglich sein sollen. Außerdem soll diese Version mehr Funktionen bieten, aber die kostenlose Open-Source-Lösung soll trotzdem genug Funktionen bieten, um mit anderer Software wie phpBB mithalten zu können.

Einfacheres Anpassen des Designs

In Zukunft sollen die Betreiber eines Wronnay-ForenSoftware-Forums einfach mit Checkboxen, Auswahlmenüs und Radiobuttons das jeweilige Design anpassen können und Funktionen deaktivieren und aktivieren können.

Designer soll es noch einfacher gemacht werden, neue Designs zu erstellen und da ein neues Template-System verwendet werden soll, soll es auch sauberer und freier als jetzt werden, Designs zu erstellen.

Modernerer Aufbau des Forums

Die meisten ForenSoftwaren haben noch den klassischen Aufbau. Die Wronnay ForenSoftware soll in Zukunft diesen klassischen Aufbau weiterhin anbieten, allerdings auch Alternativen, wie Aufbau nach Tags anbieten.

Des Weiteren sollen auch „Social-Media“ – Funktionen eingebaut werden. Darunter versteht man zum Beispiel eine „Danke“ – Funktion oder Pinnwände für Nutzer.

Das war eine kurze Übersicht, welche Wege meine ForenSoftware gehen wird.

Bye Bye, phpBB

Unter ForenHosting.net wurden vor ein paar Tagen alle Foren, die phpBB bei der Installation ausgewählt haben, entfernt.

Das habe ich natürlich nicht ohne Grund gemacht: Ich habe mit der neuen phpBB – Version ein gewaltiges Problem.

phpBB verwendet einen eigenen Cache. Bei der phpBB Version 3.0.12 konnte man diesen mit einem PHP-Code ausschalten. Bei der neuesten phpBB Version geht das vielleicht, nur ich weiß nicht, in welchen Datei(en) ich da schauen muss.

Mit aktiviertem Cache wird, wenn man mehrere Datenbanken aber nur ein Verzeichnis für alle Foren verwendet, unter dem Forum XY der zuvor gezeigte Inhalt von Forum ABC gezeigt.

Das ist natürlich ein gewaltiges Problem, dass ich leider nicht beheben kann. Dazu kommt noch, dass phpBB Anpassungen am Code nicht mag und es Fehlermeldungen kommen, wenn eine fremde Variable entdeckt wird.

Das alles sind aber nicht alle Probleme, die ich mit phpBB habe und da phpBB nicht so wie z.B.: WordPress, Hoster, die nur ein Verzeichnis für mehrere Installationen nutzen wollen, unterstützt (WordPress hat dafür sogar eine Funktion), habe ich einfach keine Lust mehr, eine Software anzubieten, die ich nicht mag.

Deshalb gibt es auf ForenHosting.net jetzt nur noch meine eigene Software.

phpBB.com: Symfony Problem

Wer aktuell, vor einer Minute, die Webseite der Forensoftware phpBB, phpBB.com aufruft, bekommte folgende Meldung:

Warning: mkdir(): Permission denied in /var/www/www.phpbb.com/data/write/symfony/app/cache/prod/classes.php on line 319

Fatal error: Uncaught exception ‚Twig_Error_Loader‘ with message ‚The „/var/www/www.phpbb.com/website-current/symfony/vendor/symfony/symfony/src/Symfony/Bundle/FrameworkBundle/Resources/views“ directory does not exist.‘ in /var/www/www.phpbb.com/website-old/symfony/vendor/twig/twig/lib/Twig/Loader/Filesystem.php:93 Stack trace: #0 /var/www/www.phpbb.com/data/write/symfony/app/cache/prod/appProdProjectContainer.php(1201): Twig_Loader_Filesystem->addPath(‚/var/www/www.ph…‘, ‚Framework‘) #1 /var/www/www.phpbb.com/website-old/symfony/app/bootstrap.php.cache(2097): appProdProjectContainer->getTwig_LoaderService() #2 /var/www/www.phpbb.com/data/write/symfony/app/cache/prod/appProdProjectContainer.php(1164): Symfony\Component\DependencyInjection\Container->get(‚twig.loader‘) #3 /var/www/www.phpbb.com/website-old/symfony/app/bootstrap.php.cache(2097): appProdProjectContainer->getTwigService() #4 /var/www/www.phpbb.com/data/write/symfony/app/cache/prod/appProdProjectContainer.php(944): Symfony\Component\DependencyInjection\Conta in /var/www/www.phpbb.com/website-old/symfony/app/bootstrap.php.cache on line 2998

Anscheinend haben die Entwickler von phpBB nicht so viel Kunst darin, die Projektseite zu verwalten, das ist schon das zweite Mal, dass ich über ein Problem mit phpBB.com berichte.

Dieses Mal ist es, anscheinend, ein Problem mit dem PHP 5 Framework „Symfony“ gewesen.