It’s Thursday

Die meisten Vorstellungsgespräche, Stegreifaufgaben und viele Schulaufgaben habe ich hinter mir und bis auf ein Praktikum, das ich am Freitag habe, sieht der Rest der Woche entspannend aus … (nach den Faschingsferien kommen dann aber dafür wieder genug Termine …)

User von WebPage4.Me, die in letzter Zeit Probleme mit Spam hatten, können aufatmen, denn ich habe ein „Tool“ gegen Spam installiert. Da ich aber noch nicht weiß, ob dies auch funktioniert, wird es wohl ein paar Tage / Wochen dauern, bis ich weiß, was das Skript taugt. Sollte es sich als „Schrott“ bewähren, werde ich wohl mein eigenes „Anti-Spam“ – Skript für WordPress entwickeln und installieren. Das neue Skript ist übrigens auch aus gutem Grund kein „Plugin“: Plugins können nämlich von Benutzern meines Dienstes deaktiviert werden und Anti-Spam-Maßnahmen sind auf WebPage4.Me Pflicht, da sonst zu viel Speicherplatz für unnützen Spam verbraucht wird.

Samstag. Entspannen.

Eigentlich habe ich ja genug zu tun: Bewerbungen schreiben, lernen, mein Werbenetzwerk weiterentwickeln, auf die Antworten der Themen über WebPage4.Me antworten oder das Neueste: „SPAM“ – Schutz unter WebPage4.Me einrichten und das aktuelle Design verbessern.

Aber das Einzige, was ich mache, ist diesen Post zu schreiben und darüber nach zu denken, was ich mir zum Abendessen mache.

Mein PC lädt dazu im Hintergrund die Dateien von meinem Server runter und sichert diese ab. (Ich mache sowohl automatische Backups auf andere Server als auch manuelle Backups auf meine externe Festplatte)

– Man sollte ja auch mal einen Ruhetag haben, oder?

– Vielleicht sollte ich den Content meiner Seiten, die nicht mehr online aufrufbar sind (z.B.: ForenSoftware.tk), unter WebPage4.Me veröffentlichen? (Würde bestimmt mehr Besucher anlocken)

Es ist Donnerstag.

In meinem „Webentwicklungs“ Blog habe ich gerade einen Artikel veröffentlicht, in dem ich ankündige, ein Werbenetzwerk zu gründen.

Ich habe heute beschlossen, dass ich pro Woche mindestens einen Beitrag schreibe. Das soll für mehr Besucher sorgen.

Unter ForenHosting.net kann man jetzt auch eigene Domains von fremden Anbietern aufschalten. Diese Funktion hatte ich zuvor erst hier unter WebPage4.Me getestet.

Warum ich hier so „sinnlose“ Informationen schreibe? Weil ich mehr Content brauche.

Wenn Leute genau das Kaufen wollen, was gerade nicht verkauft wird …

Irgendwie ist es schon komisch:

Vor ein paar Monaten wollte ich noch WebPage4.Me verkaufen, da sich keiner auf meine Anzeigen meldete, habe ich dieses Projekt selbst aufgebaut.

Jetzt verkaufe ich Homepage-versammlung – ich habe sogar auf etlichen Webseiten, dem Projekt selbst und auf meinem Blog Posts (Beiträge) erstellt, die die Leute informieren sollen, dass ich das Projekt verkaufe.

Trotzdem bekomme ich fast nur Anfragen ob WebPage4.Me oder ForenHosting.net verkauft wird. Und das täglich.

Leider sind die Kaufinteressenten nicht proportional zu den Registrierungen, deshalb denke ich ernsthaft darüber nach, meine Projekte zu verkaufen.

– WebPage4.Me hat übrigens eine neue Startseite – das komplette Design mit Hintergrundbild stammt von mir –

Allerdings denke ich auch, dass ich, mit genug Texten (egal ob von mir, oder von Usern) und Usern, die einen Premium-Account mit eigener Domain besitzen, irgendwann genug Geld verdiene.

Dann muss ich nicht mehr darüber nachdenken, ob ich meine Projekte verkaufen sollte.

Ich muss nur am Ball bleiben und konstant Werbung machen (in meinem Fall heißt das hauptsächlich Texte schreiben, da kostenpflichtige Werbung aus finanziellen und rechtlichen Gründen zurzeit leider nicht möglich ist).

Mailserver sind das Komischste, was es gibt.

Gestern musste ich verstellen, dass ich keine einzige Mail, die an eine E-Mail-Adresse meiner Domain verschickt wurde, bekam.

Also habe ich, um es mir einfacher zu machen, ein Server-Verwaltungs-Tool installiert. Das konnte mir nicht helfen, also installierte ich ein anderes Tool.

Als auch das mir nicht helfen konnte, deinstallierte ich alle Dienste, die zum Betrieb eines Mailservers nötig sind, und installierte dieselben Dienste neu.

Jetzt geht wieder alles …